Das Projekt

Das Projekt

Das Pilotprojekt wird in Sachsen nachhaltig verbandliche Strukturen aufbauen und ermöglichen. Im Zentrum steht die nachhaltige Entwicklung der bestehenden, sowie neuer Gruppen, die Qualifizierung von Gruppenleitungen und die ansprechende Außendarstellung der Pfadfinderarbeit in Sachsen. Das Projekt wird hauptamtlich begleitet, ausgewertet und dokumentiert. Die gemachten Erfahrungen stehen nach Projektende auch anderen deutschen Pfadfinderverbänden zur Verfügung. So kann diese Vorgehensweise ggf. als Vorbild für die weitere planvolle Verbreitung der Pfadfinderbewegung in Deutschland dienen.

Konkret

Die hauptamtlichen Projektleiter suchen an 5 Standorten im Freistatt Sachsen interessierte Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene, die sich aktiv bei der Gründung eines Stammes engagieren und diesen aufbauen. Sie werden begleitet und ausgebildet durch die Projektleitung, sowie durch die Landesleitung des Landesverbandes Sachsen, und dessen bestehende Aktivitäten zur Ausbildung und Qualitätssicherung. Mit einem mehrstufigen Prozess, der vom Aufbau und Wachstum des Stammes, über die pädagogische und pfadfinderische Ausbildung und Festigung bis zur eigenständigen Führung des Stammes führt, sowie durch die langfristige Unterstützung durch den Landesverband und den Bund (BdP) wird eine nachhaltig wirksame Struktur und Größe aufgebaut. Und damit der Grundstein gelegt für solide und langfristigen Pfadfinderarbeit in Sachsen.

Projektbeteiligte

BdP Landesverband Sachsen
Unterstützung der neuen Stämme durch Gruppenleiterschulungen und Vermittlung von Partnergruppen in der Aufbauphase.

BdP Bundesarbeitskreis Wachstum

BdP Landesverband Rheinland-Pfalz / Saar
Betreuung der planmäßigen strategische Entwicklung der sächsischen Stämme und des Landesvorstands seit 2015

BdP Bundesamt

Stiftung Pfadfinden
Ideelle und finanzielle Unterstützung

BdP Landesverband Sachsen • Sparkasse Leipzig • DE05 8605 5592 1090 0521 69